NIERENKREBS

die Erkenntnisse der Schulmedizin und der Naturheilkunde vorurteilsfrei nutzen.

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.nierenkrebs.medizin-2000.de

Bildnachweis: Fotolia,   aktualisiert: 18.08.17, Uhrzeit: 04.48

Themen Websites A-Z im Info-Netzwerk
MEDIZIN 2000
 











Nierenkrebs-Therapie

Achtung: das Unternehmen LipoNova AG hat im Sommer 2008 Insolvenz angemeldet und existiert nicht mehr.

Daher wird sich die Entwicklung einer vermarktungsfähigen Version von Reniale auf unbestimmte Zeit verzögern. Die Insolvenz hatte dem Vernehmen nach rein wirtschaftliche und regulatorische Gründe, die keinen unmittelbaren Bezug zum sich abzeichnenden  therapeutischen Wert der autologen Tumorvakzine hatten.

Die werbenden Hinweise auf Reniale  haben daher heute keinerlei wirtschaftliche, sondern ausschließlich medizinisch wissenschaftliche Gründe und dokumentieren die regulatorischen Hürden mit denen kleine finanzschwache  Unternehmen zu kämpfen haben.


 

Organtransplantationen: Problemlösung ist endlich in Sicht

Nieren-Transplantationen: der in vielen Ländern bestehende dramatische Engpass an Spenderorganen wird  schon bald keine Rolle mehr spielen.  Eine Großstudie zeigt, dass die Transplantation immunologisch inkompatibler Nieren von Lebensspendern der bisher üblichen Übertragung immunologisch passender Leichennieren, bzw. dem Verbleib auf einer Transplantations-Warteliste dauerhaft überlegen ist.

mehr lesen

 

Übersichtsartikel zum Thema "Therapie des Nierenzellkarzinoms mit einer autologen Tumorvakzine"  

mehr lesen


Innovative Nierenkrebstherapie

Gesundheitsbürokratie erschwert kleinen Biotech-Unternehmen wie der LipoNova AG durch hohe regulatorische Hürden die Produkt-Entwicklung und -Vermarktung (dieser redaktionelle Text bezieht sich auf einen Artikel in der Süddeutschen Zeitung) .

mehr lesen  

 

Autologe Tumorvakzine beim Nierenzellkarzinom.

Reduktion des Progressionsrisikos  (PDF)

mehr lesen

Die in der Entwicklung (Fa. LipoNova AG) befindliche autologe Tumorvakzine eröffnet für die Zukunft für Patienten mit lokal begrenztem Nierenzellkarzinom völlig neue Therapieoptionen. Für das Nierenzellkarzinom ist die autologe Tumorvakzine international das erste Medikament, das in einer großen klinischen Studie einen Therapieerfolg bewiesen hat. Behandelte Patienten zeigten gegenüber den nach der Operation (totale Nephrektomie) nicht weiterbehandelten Patienten ein längeres Überleben ohne die Bildung von neuen Tumoren bei gleicher Lebensqualität.

mehr lesen


Das Team von Medizin 2000 hat für für Sie kurze Zusammenfassungen (Abstracts in englischer Sprache) wissenschaftlicher Studien zum
Thema autologe Tumorvakzine
zusammengestellt (eine Medline-Recherche)

mehr lesen



Nierenkrebs Therapie zu teuer? 

Die britische Aufsichtsbehörde NICE hält vier moderne Medikamente die bei fortgeschrittenem Nierenkrebs die Überlebenszeit der Patienten um einige Monate verlängern für zu teuer. Sie empfiehlt daher, dass das staatliche Gesundheitssystem NHS die Kosten dieser Behandlungen nicht übernehmen soll. Gegen diese Empfehlung formiert sich aber bereits heftiger Widerstand

mehr lesen
Quelle: Presse-Information The National Institute for Health and Clinical Excellence (NICE)
 

 

 

Der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. und die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. zum Thema Nierenzellkarzinom

mehr lesen  









Mittelteil News werbefrei
WERBUNG INFO-NETZWERK MEDIZIN 2000











   

 






 






 



 



















 






> zum Seitenanfang

Twitter auf Medizin 2000

Werbung


Mit der Maus können Sie den
Bildwechselvorgang anhalten. Ein
 Mausklick ruft dann die
gewünschte Website auf.